Grooveline

Funk & Soul

BookingsTourdates

Grooveline ist eine 6-köpfige Live-Combo, die leidenschaftlich gerne druckvolle und knackige Covers aus dem Funk- und Soulbereich spielt.
Unsere Musik ist optimal geeignet für Stadt- oder Strassenfeste, Clubs oder auch private Events und Partys, versprüht gute Laune und animiert das Publikum zum Abtanzen. Enjoy!

About us

Vocals

Ruth Imholz Strinati (leadvocals and percussions)

Musik ist etwas Grossartiges, berauschend für die Seele und inspirierend für alle Sinne. Ich war neben diversen Projekten über zehn Jahre bei der Band Blue Tonic engagiert. Nach dessen Auflösung habe ich mich kurzerhand mit Karl zusammengetan und SoulSelection gegründet. Diese acht groovigen Jahre habe ich sehr genossen. Neben Soul und Funk mag ich Sounds von Pat Metheny über Steely Dan bis zu Debussy. Ich liebe einfach groovige Tunes und lebe meine Leidenschaft für Musik am liebsten auf der Bühne aus, zusammen mit meiner Band. Manche behaupten, ich vereine optimalst musikalische Leidenschaft mit sinnlicher Power 😉

Keyboards

Karl Weber (Keyboards and vocals)

Geprägt durch musikalische Jugendjahre von JSBach über Prince bis zu FZappa teile ich Musik nur noch in gut (was mich anspricht) und schlecht (was mich langweilt) ein. Schon lange sitze (oder stehe) ich vor Tastaturen, ob nun über Hammermechanik oder Elektronik mit der „Aussenwelt“ verbunden, ist in der digitalen Welt nur noch eine Frage des gewünschten musikalischen Ausdrucks (und des Transports).

In Bands spiele ich seit rund 25 Jahren und wünsche mir weitere 25 Jahre für die Zukunft! Für mich ist es immer noch die intensivste Kommunikation mit Gleichgesinnten Menschen. Freude kommt dabei immer dann auf, wenn Groove und Harmonie auch das Publikum beglücken kann 🙂

Guitar

Christian Bolliger (guitar and backing vocals)

Ich spiele seit mehr als 25 Jahren in verschiedenen Bands. Dabei habe ich mich von Blues über Rock, düstere Independent Sounds und anderes bis zum Jazz-Funk und natürlich Soul durch gehangelt…Heute gehts mir wie Karl: Ich spiele nur noch, was mir und dem Publikum Spass macht. Und Grooveline macht definitiv Spass!.

Bass

René Etterli (Bass)

Seine Leidenschaft zum E-Bass erwacht bereits als Teenager und führt ihn seitdem in die verschiedensten Stilrichtungen von Rock/Blues, Funk/Soul, über Fusion bis zu Country-Rock. Fortlaufende Weiterbildung an der Musikschule für E-Bass bei Urs Nüssli im Basscenter Zürich. Neben unzähligen Gigs im Inland spielt er an ausländischen Festivals in Frankreich, Dänemark, Spanien. Besonderes Highlight ist die zweimalige Teilnahme am Donauinselfest in Wien, Europas größtem Open Air Festival. Aktuell ist René Etterli auch mit der Band „ClinTonics» unterwegs.

Drums

Joe Mahoe (Drums)

Joe Mahone spielte auf renommierten Bühnen wie BBKing’s in New York City, House Of Blues und Jazz, Oriental Art Center, dem JZ -­‐Club in Shanghai, Casa Bar in Zürich und Brown Sugar in Taipei. Während seiner Karriere on Tour teilte Joe Mahone die Bühne mit Soul -­‐ Legenden wie Sly And The Family Stone, The Average White Band und Chaka Khan.

Als James Brown zu Weihnachten im Jahr 2006 verstarb , wurde Joe Mahone gebeten, zusammen mit der New York Soul-­‐Legende „Carton J.Smith and the Mighty Magnificents“, in BBKing’s Blues Club für die Silvester-­‐Show des „Godfather of Soul“ James Brown einzuspringen. Eine echte Ehre!

Während seiner Zeit in Shanghai war Joe Mahone eines der Gründungsmitglieder der Progressive-­‐Rock Band „The 88’s“ und Mitglied der „Shanghai Funk Incorporated“. Beide Bands waren in China sehr bekannt und ständig on Tour.

Joe Mahone hat langjährige Spiel-­‐Erfahrung sowohl Live als auch im Studio. Sein musikalischer Hintergrund kommt aus den Wurzeln der amerikanischen Musik die er in seinem Unterricht klar und eindrücklich zu vermitteln vermag.

Joe Mahones musikalische Einflüsse sind so vielfältig wie seine Vorlieben in der Musik. Schlagzeugern wie Clyde Stubblefield, John “ Jabo “ Starks, Melvin Parker (James Brown), Ramon “ Tiki “ Fulwood , Jerome Brailey (P-­‐Funk), John Bonham (Led Zeppelin), verdankt er sein charakteristisches spiel, wobei Drummer wie Chad Smith (Red Hot Chili Peppers), Brad Wilk ( Rage Against The Machine) , Matt Cameron (Soundgarden) und Steve Jordan (John Mayer) zu seinen Favoriten gehören.

Weitere Informationen auf seiner Webseite

Saxophone

Jeremy Callner (Sax)

Jeremy Callner brings over 20 years of professional experience to Grooveline. Jeremy, a native of Chicago, spent two years of college in Connecticut under the tutelage of jazz legend Jackie McLean (Miles Davis, Charles Mingus). After completing his degree in jazz saxophone at Roosevelt University in 1998 he spent the next several years playing in jazz clubs with some of Chicago’s best musicians, and hosting an all-star jazz jam session. 

Although a lover of jazz saxophone, with influences ranging from Sonny Rollins to Bob Berg, Jeremy spent an equal amount of time studying the greats of the rock and blues genres. His sound is powerful and aggressive thanks to his rock and blues influences, but yet sophisticated due to his jazz background.

Jeremy has not limited himself to music, holding a PhD in Nuclear Physics, he first arrived in Switzerland to work on the Large Hadron Collider at CERN, where he secured his place in history as one of the discoverers of the elusive Higgs Boson. Since moving to Zürich in 2011, he had been on a musical hiatus, but he returns to the stage to add his powerful sound to Grooveline.

Gallery

Tour Dates

Hier findet ihr die aktuellsten Tourdaten

23. Mai 2019: Barrio5 in Zürich

01. Juni 2019: Falcone Zürich

19. Oktober 2019: Music – Bar Sonne in Seuzach

02. November 2019: Falcone in Zürich

13. Dezember 2019: Barrio5 in Zürich

15. Mai 2020: Baronessa in Lenzburg

Bookings

Our Management

For further bookings please contact our manager

Ruth Imholz Strinati
Tel. 079 819 79 34

Kosten

Die Kosten hängen ganz von den technischen Gegebenheiten vor Ort und vom Art des Anlasses ab.

Eine Anfrage lohnt sich auf alle Fälle!

Technical Equipment

Alle technischen Details bzw. Vorraussetzungen sind im Technical Rider Grooveline aufgeführt.

Wenn es sein muss, können wir auf recht engem Raum spielen (4m breit, 3m tief). Ideal wäre jedoch 5m breit auf 4m tief.. oder grösser.

Technical Rider Grooveline (PDF)

Referenzen

It was great to be there….

– Restaurant Falcone Zürich —– Oktober 2018

– Riedhoffest Zürich-Höngg —– Juni 2018

– Dorffest Grellingen —– Juni 2017

– Seerestaurant 61, Zürich —– März 2017

– Lounge & Bar au Lac, Horgen —– Februar 2017

– Papiersaal / Sihlcity / Zürich —– Januar 2017

– Horgener Dorffest —– September 2016

– Weidscheune Lienisberg (oberhalb Walchwil) —– August 2016

– Neues Kino Freienstein (Rorbas) —– August 2016

– Winzerfest Döttingen —– September 2015

– Riedhof-Fest, Zürich-Höngg —– August 2015

– Albanifest Winterthur, Albanibühne .. war der absolute Hammer !! —– Juni 2015

– Dorffest Veltheim, Winterthur —– Mai 2015

– WM Public Viewing, Brugg —– 2 x im Juli 2014

– The Robertsons, Zino Lounge Dietikon —– November 2014

– Kulturfest Horgen, Hotel Schwan —– Oktober 2014

– Tropical Night Schwimmbad Möriken-Wildegg —– September 2014

– Albanifest Winterthur Albanibühne —– Juni 2014

– Riedhof Höngg —– 2 x im Mai 2014

– Zino Platinum Lounge, Dietikon —– November 2013

– Winzerfest, Döttingen —– Oktober 2013

– Stadtfest, Opfikon —– August 2013

– Dorffest, Möriken Wildegg —– Juni 2013

– Bogen F, Zürich —– Juni 2013

– Club Hey, Zürich —– November 2012

– Jazz in Dübendorf —– August 2012

– Pistenfest, Birrfeld —– August 2012

– Stadtfest, Baden —– August 2012

– Sommerfest, Höngg —– Juli 2012

– Nachtschicht, Lenzburg —– November 2011